Zwischen den Welten

„Ich habe mich die letzten zwei Jahre fast ausschließlich in der Welt der Gesunden aufgehalten. Und irgendwie habe ich das Bedürfnis, mich wieder einmal mit der Patientin in mir zu verbinden.“

Schweigen

„Klingt vielleicht verrückt, aber ich habe irgendwie das Gefühl, nicht ganz komplett zu sein, wenn ich meinen Alltag so lebe, wie momentan. So normal, als ob nie etwas gewesen wäre.“

„Kann ich verstehen.“

So, oder so ähnlich verlief vor einigen Wochen ein Gespräch zwischen mir und meinem Mann, als wir abends auf dem Sofa saßen. Surfend durch das Netz. Jeder in seinen Themen vertieft. Ich zeigte ihm die Seite von einer „Heldinnenreise„, die ich im nächsten Jahr gerne planen würde und so sprachen wir mal wieder über meine andere Welt.

Heute feiere ich wieder meinen jährlichen Diagnose Day. Neun Jahre sind seit dem Tag meiner Brustkrebsdiagnose vergangen und ich kann glücklicherweise sagen, dass die Zeit bereits in weite Ferne gerückt ist. Weiterlesen

Auf ein Wort…

…mit meinem 100-jährigen Ich:

„Guten Morgen, 100-jähriges Ich. Wie schön, dich hier zu sehen.“

„Guten Morgen!“

„Ich kann es kaum glauben! Werde ich wirklich so alt?“

„Wie du siehst… Zumindest in deinen Gedanken. Das ist doch schon einmal ein guter Anfang, würde ich sagen.“

„Da hast du wohl Recht. Die Kraft der Gedanken ist nicht zu unterschätzen…“

„Denkst du denn, dass du einmal 100 Jahre alt wirst? Oder besser gefragt: möchtest du das überhaupt?“

„Hmmm, eine gute Frage. Irgendwie weiß ich das nicht so genau. Ja und nein!“ Weiterlesen