Allen Balast über Bord

Ich kann nicht behaupten, dass Staubsaugen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Die Verpflichtung, die Spuren des Alltags nicht zu dreckig werden zu lassen, ist aus meiner Sicht ein total unnötiges „Muss“! Und doch hat es etwas Meditatives.

Während ich den Staubsauger also rhythmisch über unseren vernachlässigten Boden schiebe, frage ich mich unweigerlich, wie viel Alltagsbalast sich wieder in meine Leben angehäuft hat und mir Zeit für wirklich wichtige Dinge raubt.

Das neue Leben mit unserem Sohn hat automatisch viele neue Alltags- und Routineaufgaben mit sich gebracht. Nicht alles, aber die meisten Aufgaben davon mache ich mittlerweile wirklich gerne. Für ihn. Der uns so viel Freude bringt.

Die Angewohnheit, alle Fragen, die ich als Neu-Mutter nicht beantworten kann, zu googlen, ist sicherlich eine fragwürdige Beschäftigung. Eigentlich total überflüssig. Zeitraubend. Es kommt meist sowieso anders. Und die ständige Tipperei auf meinem Smartphone verhindert, dass ich die Zeit nutze, um auf meine Intuition und mein Bauchgefühl höre.

Und überhaupt: diese Smartphones! Auch ich lasse mich zu schnell verführen… Ja, mein lieber Ehemann, ich weiss es ;-)

Die Tatsache, dass nach bereits drei Monaten bei unserem überteuerten Kinderwagen die Bremsen kaputt sind, ist definitiv eine Zeitverschwendung, die ich nicht brauche. Der Umstand, dass wir ihn online gekauft haben und ihn so nicht zur Reparatur in einen Laden geben dürfen, sondern selbst ein Paket kaufen und ihn bei der Post aufgeben müssen, uns gleichzeitig einen Ersatzkinderwagen mieten müssen, spricht weder für eine Zeit- bzw. Geldersparnis durch den Onlinehandel. Und mein emotionaler Ärger wird schon erst recht nicht entschädigt.

Und überhaupt: sind all die Pläne, die wir für unser Leben im Kopf haben, wirklich das, was wir im Leben wollen?

Passenderweise läuft grad in diesem Moment der neue Song von Silbermond „Leichtes Gepäck“ im Radio.

„Eines Tages fällt dir auf, es ist wenig, was du wirklich brauchst!“

Es ist wohl Zeit, mein Leben wieder einmal zu entrümpeln. Und: wir sollten mal wieder campen gehen :-) Schönen Sonntag euch allen!

Ein Gedanke zu “Allen Balast über Bord

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s